s. 23

der innere monolog - seite 24

 
möchte und nun Schluß und aufgewacht!

Ich träume vom Fliegen. Nachdem ich mich
ohne Vorwarnung in einem Großschlafsaal
in Skandinavien wiederfand und nicht ganz
wußte, warum, wurde ich ans Telefon gerufen.
Wer es war, weiß ich nicht, aber plötzlich
stand ich am anderen Ende der Leitung und
hatte den Rest des Traums damit zu tun,
wieder nach Skandinavien zu gelangen.

Ich war allerdings planlos und so flog
ich denn einfach los, erhob mich in die
Lüfte und die mich umgebenden Leute staunten
nicht schlecht. Es muß die Vogelfluglinie
gewesen sein, weil ich mich über Dänemark
wiederfand, zwischenlandend und mit einem
Vorortszug als Transportmittel nicht glücklicher
wurde (hat dies damit zu tun, daß ich gestern
die gebrauchte Fahrkarte einer skandinavischen
Vorortsbahn als Lesezeichen in ein Buch
legte?) und so kehrte ich bei McDonalds
ein, allerdings an einer Art Autobahnraststätte.
Dort war alles etwas umorganisiert, so
gab es einen Chips-Probierregal und einen
Spender für Salat. Ich glaube ich habe
nichts gegessen und ich ging wieder.

Der nächste Start war sehr angenehm. Ich
flog einfach los, zwei drei Schritte, mit
 
s. 25

start